- Zahntransplantationen

Bei einer Nichtanlage oder bei einem Verlust von Zähnen kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Zahntransplantation durchgeführt werden. Dazu wird ein Zahn aus einer Position der Kiefers entnommen, an der er nicht unbedingt benötigt wird oder sogar eher stört, und in der gewünschten neuen Position wieder im Kiefer verankert.

Meist kommt es zu einem vollständigen Einheilen des verpflanzten Zahnes, so dass dieser den verlorenen Zahn ersetzen kann.  Vor allem bei Kindern und Jugendlichen im Wachtumsalter bietet diese Methode Vorteile, da künstliche Zahnimplantate des Kieferwachstum stark behindern können und daher nicht gesetzt werden dürfen.