Risiko Strahlentherapie

Eine Strahlentherapie im Kiefer- und Gesichtsbereich wird meist zur Bekämpfung eines bösartigen Tumors eingesetzt. Häufige Nebenwirkungen und Folgen sind eine Störung der Speichelbildung und eine Verminderung der Durchblutung im Kieferknochen und umgebenden Weichgewebe.

Die Wundheilung nach mund-kiefer-gesichtschirurgischen Eingriffen wird dadurch erschwert. Ist ein Eingriff am bestrahlten Kiefer notwendig, muss dieser daher gründlich geplant werden und unter Einnahme von Antibiotika erfolgen. Besonderes Augenmerk ist auf einen dichten Wundverschluss zu richten, um Infektionen zu vermeiden.